Wenn Sie überlegen einen neuen Obstbaum oder Obststrauch zu setzen, lassen Sie sich von Ihrem Geschmack leiten und entscheiden Sie sich für eine Obstsorte die Sie anspricht.

Zur Sortenwahl können Sie die Seite “meineobstsorte.at” besuchen, die Ihnen ja nach Klima an Ihrem Standort und Ihren Wünschen geeignete Sorten ausgibt.

Neupflanzungen von Obstbäumen: Was ist zu beachten?

Ein guter Zeitpunkt für eine Neupflanzung ist der Spätherbst oder das zeitige Frühjahr.

Bei der Pflanzung von Jungpflanzen ist es für die spätere Entwicklung wichtig, die Pflanzung fachgerecht vorzunehmen. Beim Kauf von Containerware, also Pflanzen, die in einem Topf herangezogen wurden, ist es nötig die Wurzeln einzukürzen. Dabei werden Wurzeln, die an der Innenseite des Topfes wachsen entfernt. Mit diesen fehlgewachsenen Wurzeln kann sich die Pflanze nicht im Untergrund verankern.

Auch bei wurzelnackten, also im Freiland gezogenen Pflanzen, muss eingekürzt werden, um das Anwachsergebnis zu verbessern.

Bei der Pflanzung wird ein junger Baum durch einen Pflock gestützt. Bei Sträuchern ist dies nur selten nötig.

Was tun bei Schädlingen?

Bei Vorkommen einiger Schädlinge, wie etwa Wühlmäusen, ist es ratsam die Wurzeln der jungen Pflanzen mit Hilfe eines Metallgitters zu schützen. Ich biete dazu ein unverzinktes Gitter an, das nach einigen Jahren im Boden verrostet und die Wurzeln nicht einschnürt. Etablierte Pflanzen verkraften Wühlmausverbiss besser als Jungpflanzen und benötigen diesen Schutz nicht mehr.